Sarah Hakenberg
Samstag, 23.03.2019 – 20 Uhr – Theater an der Grenze

KIK_Sarah_Hakenberg

Sarah Hakenberg ist eine zierliche Person, die am Klavier und in ihren Liedern sehr charmant sein kann, aber auch herrlich dreist, unverschämt und bösartig. Während des Studiums (Theaterwissenschaften, Philo-sophie und Neuere deutsche Literatur) begann sie, eigene

Geschichten zu schreiben. Es folgten Poetry Slams, Mixshows und ein paar Jahre später mit den Programmen «Der Fleischhauerball» und «Struwwelpeter Reloaded» der Durchbruch.

In ihrem neuen Programm geht Sarah Hakenberg der Frage nach, warum wir heute nur so ängstlich sind. Kinder stehen unter ständiger Beobachtung ihrer Eltern, Jugendliche trauen sich nicht mehr die Schule zu schwänzen, Erwachsene bringen ihr erspartes Geld zur Bank, und viel zu wenige Menschen riskieren – außer bei Facebook – ihren Mund aufzumachen. Sarah Hakenbergs Programm macht Lust,
mal wieder etwas zu wagen! Probieren Sie‘s aus!

sarah-hakenberg.de

Preise
2016 - Deutscher Kabarettpreis

Tickets
CHF 35 / 30
zzgl. Gebühren

«Warum wir so ängstlich sind»
Sarah Hakenberg