Uta Köbernick
Samstag, 23.02.2019 – 20 Uhr – Theater an der Grenze

KIK_Uta_Koebernick

«Ich bin noch nicht fertig» ist frohe Drohung. Ist Einsicht und Verheissung. Ist entschlossenes Zögern und das Gegenteil von Meinung. Ist Motor und Lähmung, ist tobender Stillstand. Ist beängstigende Freude. Ist Witz. Ist Ehrenrunde. Ist Trost vielleicht. Und faule Ausrede. Ist präzise Schlamperei. Ist Analyse mit sensiblen musikalischen Messgeräten. Ist voll-endete Skizze.
Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unserer Vorurteile.

Uta Köbernick wurde in Berlin geboren. Sie studierte an der Theaterhochschule Zürich Schauspiel, wurde direkt im Anschluss am traditionsreichen Berliner Ensemble engagiert und arbeitete dort unter Claus Peymann.
In Köbernicks neuem Programm wird die Welt nicht geschönt, aber deutlich schöner.

koebernick.ch

Preise
2009 - Deutscher Kleinkunstpreis
2011 - Preis der deutschen Schallplattenkritik
2016 - Salzburger Stier

Tickets
CHF 35 / 30
zzgl. Gebühren

«Die Welt wird deutlich schöner»
Uta Köbernick